News:

CLOVEN HOOF - neues Album "Heathen Cross" - Lyric-Video-Premiere

CLOVEN HOOF haben die erste Single ihres kommenden neuen Albums "Heathen Cross" enthüllt, das am 31. Mai 2024 über High Roller Records erscheinen soll.

Ein Lyric-Video zum Song "Last Man Standing" kann hier angeschaut werden:

 

Die Midlands-Band CLOVEN HOOF muss laut Presseinfo "als eine der legendärsten Bands der gesamten New Wave Of British Heavy Metal-Bewegung gelten. Die Ursprünge der Gruppe reichen bis ins Jahr 1979 zurück, als sie sich erstmals unter dem Namen NIGHTSTALKER gründeten. 1981 wechselte die Band jedoch zu ihrem neuen Namen: CLOVEN HOOF.

Ihr brandneues Album "Heathen Cross" markiert die Rückkehr zu High Roller Records. "Wir sind jetzt wieder da, wo wir hingehören.", kommentiert Bandchef Lee Payne. ""Heathen Cross" ist CLOVEN HOOFs bisher düsterstes und heftigstes Album! Es hat die satanischen Untertöne unseres Debütalbums, aber mit dem besten Sänger, den die Gruppe jemals hatte. Persönlich ist es zweifellos mein Lieblingsalbum von CLOVEN HOOF. Wir wollten den Geist und die übernatürliche Majestät des Debütalbums wieder einfangen. Darum haben wir den Fans das gegeben, was sie sich am meisten gewünscht haben: eine Rückkehr zu den Wurzeln der NWOBHM."

Der Bassist ist in der Tat voll des Lobes für den neuen Sänger der Band, einen gewissen Harry "The Tyrant" Conklin: "Harry Conklin ist ein Weltklasse-Sänger. Er ist super engagiert und hochprofessionell, und wir wussten, dass er sich nahtlos in die Band einfügen würde. Seine Gesangsleistung auf dem neuen Album hebt die Band auf ein neues Niveau, daher kann ich es kaum erwarten, dass die Fans ihn hören; er ist so vielseitig, dass er hoch, tief und immer mit Kraft und Leidenschaft singen kann. Er weiß, wie man ein Lied lebt und verkauft. Niemand interpretiert meine Texte so gut wie Mr. Conklin. Wir hätten schon vor Jahren zusammenarbeiten sollen.""

 

Vorbestellmöglichkeiten gibt es hier.

 

Tracklist:

01. Benediction

02. Redeemer

03. Do What Thou Wilt

04. Last Man Standing

05. Darkest Before The Dawn

06. Vendetta

07. Curse Of The Gypsy

08. Frost And Fire

09. Sabbat Stones

10. The Summoning

 

Line-Up:

Lee Payne - Bass Guitar

Harry (The Tyrant) Conklin - Lead Vocals

Luke Hatton - Lead Guitar

Chris Coss - Lead Guitar

Ash Baker - Drums / Backing Vocals

Chris Dando - Keyboards / Backing Vocals

 

https://www.hrrecords.de

https://www.facebook.com/hrrecords

https://www.instagram.com/highrollerrecordsofficial

http://clovenhoof.net

https://www.facebook.com/clovenhoof1979



News:

TERMINAL NATION - "Echoes Of The Devil's Den" - Titelpremiere

Die US-Deather TERMINAL NATION haben einen zweiten Song ihres kommenden zweiten Albums "Echoes Of The Devil's Den" enthüllt, das am 03. Mai 2024 über 20 Buck Spin erscheinen soll.

Ihr könnt Euch "Merchants Of Bloodshed" (feat. Jesse Leach) hier anhören:

 

"Echoes Of The Devil’s Den" wurde von Ryan Bram im Homewrecker Recording Studio in Tuscon, Arizona, produziert, engineered und gemischt und von Brad Boatright bei Audioseige gemastert. Das Artwork stammt von Adam Burke (ETERNAL CHAMPION, ACEPHALIX, CREEPING DEATH). Es gibt Gastgesangsauftritte von Todd Jones (NAILS), Jesse Leach (KILLSWITCH ENGAGE), Dwid Hellion (INTEGRITY) und anderen.

Seit der Veröffentlichung des ersten TERMINAL NATION-Albums "Holocene Extinction" im Jahr 2020, haben sich laut Presseinfo "die schwelenden Spaltungen in den USA nur noch vergrößert, die Fraktionen verhärten sich, der Kompromiss löst sich auf. Das aufrührerische neue Album der Band, "Echoes Of The Devil’s Den", verkörpert diese kochende Wut und erscheint erneut am Vorabend eines wiederkehrenden alptraumhaften Wahlzyklus aus versteinerten Relikten des 20. Jahrhunderts.

Der Rammbock von TERMINAL NATION besteht im Kern aus unverschämt heftigem, mittelschnellem Riffing und bulldozerartigen Breakdowns, die ein neues Maß an extremer Brutalität erreichen, über die Stan Liszewskis stimmliche Gehässigkeit den brodelnden Zorn einer Bevölkerung am Ende ihrer Weisheit ausstrahlt.

Doch jenseits dieser strafenden Unterstruktur haben sich die Songwriting-Fähigkeiten von TERMINAL NATION erheblich weiterentwickelt, wie sich an Songs wie "Embers of Humanity" zeigt, das seiner Ballade ein episches Heavy Metal-Flair verleiht und sich zu einem stadionartigen Höhepunkt steigert. Auf der Single "Merchants Of Bloodshed" fährt die Band einen hymnischen, fast radiotauglichen Klargesang mit freundlicher Genehmigung von Jesse Leach (KILLSWITCH ENGAGE) auf, nur einer von vielen Gastgesangsauftritten auf dem Album.

Textlich schlägt die Band in "Echoes Of The Devil’s Den" sowohl mit der vernichtenden Gesellschaftskritik, für die sie bekannt ist, als auch mit einer tiefergehenden, nachdenklichen Erzählung zu, die sich auf einige massive persönliche Umwälzungen der vergangenen Jahre stützt. Im Feuer der Trübsal geschmiedet, zerfällt "Echoes Of The Devil’s Den" von TERMINAL NATION mit der Wucht eines ausbrechenden Vulkans und verbrennt die Falschheit unserer Zeit zu Asche".

 

Tracklist:

01. Echoes Of The Devil's Den

02. Written By The Victor

03. The Spikes Under The Bridge

04. No Reform (New Age Slave Patrol)

05. Empire In Decay

06. Embers Of Humanity

07. Merchants Of Bloodshed

08. Bullet For A Stone

09. Dying Alive

10. Cemetery Of Imposters

11. Immolation (Of Mother Earth)

12. Release The Serpents

 

Line-Up:

Chase Turner - Bass / Vocals

Stan Liszewski - Vocals

Tommy Robinson - Guitar

Chase Davis - Drums

Dalton Rail - Guitar

 

Photo-Credit: Jacob Murry

 

https://www.20buckspin.com

https://www.facebook.com/20buckspin

https://www.instagram.com/20buckspinlabel

https://20buckspin.bandcamp.com

https://www.facebook.com/terminalnation

https://www.instagram.com/terminalnation



Review:

Tattoo Me

()

Karen Lynn Greening alias LEE AARON hat weiß Gott in ihrem Leben schon viel ausprobiert. Sie startete als eine der ersten Frauen, die sich im Metal behaupten konnten, produzierte und schrieb im folgenden haufenweise Songs, etablierte sich als beste Rocksängerin Kanadas und veröffentlichte bis heute 16 Alben (ohne Kompilationen und Liveaufnahmen). Zwischendurch unternahm sie Ausflüge in den Jazz, Blues und wagte sich sogar an die Oper. „Das Einzige, was ich noch nicht gemacht habe, ist ein komplettes Cover-Album“ sagt sie selbst und es erscheint einem fast logisch, dass sie das nun umsetzen musste.

So mannigfaltig, wie sie selbst aufgestellt ist, liest sich nun auch die Tracklist der elf Nummern, die es auf “Tattoo Me“ geschafft haben. Hier werden sowohl Epochen als auch Genre in einer Art und Weise gemischt, wie dies kaum jemand vor ihr gewagt hätte. Aus den 60ern finden wir Blues-Rock von NINA SIMONE's “The Puscher“, hoch energetische Rebelltracks wie “It's My Body“ von ALICE COOPER aus dem Jahre 1972 oder LED ZEPPELIN's “What Is And What Should Never Be“ ebenfalls aus den 70ern. Die 80er werden mit HEART's “Even It Up“ und die 90er mit “Malibu“ von HOLE zitiert. Das punkig angehauchte “Are You Gonna Be My Girl“ von JET (ich habe den Song im Original schon geliebt) gefällt mir persönlich besonders gut und “Go Your Own Way“ von FLEEDWOOD MAC hat schlicht und ergreifend eine Frischzellenkur erfahren. Aus dem Bereich Brit-Pop wird etwas von ELASTICA und den kalifornischen 77's zum Besten gegeben. Erwähnenswert ist zu guter Letzt unbedingt noch die Interpretation von ELTON JOHN's “Someone Saved My Life Tonight“. Dieser Track hat für die kanadische Rockröhre eine ganz besondere Bedeutung. “Ich habe stundenlang auf dem Kellerboden gelegen und mir diese Nummer immer wieder angehört. Ich wollte unbedingt, dass mich jemand aus meinem langweiligen Leben rettet, als ich Teenager war...und die Musik war das für mich“ erinnert sie sich. Die Gesangsdarbietung fällt ebenda besonders leidenschaftlich und herzergreifend aus, eingebettet in Sean Kellys grandiosem, von Streichern flankiertem Akkustikgitarrenspiel.

Eines haben allerdings alle Versionen gemein, sie klingen ohne wenn und aber nach LEE AARON, die jedem einzelnen Song durch ihre unfaßbar vielseitige und kraftvolle Stimme ihren eigenen feurigen Geist einhaucht. Produziert wurde diese großartige Homage an LEE AARON's musikalische Wegbereiter von ihr selbst in ihrem Studio in Vancouver, das sie aus der Not heraus während der Pandemie aufgerüstet hat und von Frank Gryner abgemischt (hat auch bei beiden Videos Regie geführt), der u.a. mit ROB ZOMBIE und DEF LEPPARD bereits zusammen gearbeitet hat.

Da es sich erfreulicher Weise bei den ausgewählten Titeln nicht um jene handelt, die im Laufe der Zeit bereits hunderte Male gecovert und abgenudelt wurden, könnte man tatsächlich annehmen, dass mit “Tattoo Me“ ein weiteres eigenes, das 17. Album vor liegt.

 

 

 

 

Tattoo Me


Cover - Tattoo Me Band:


Genre: Nicht angegeben
Tracks: 11
Länge: 44:27 ()
Label:
Vertrieb:
News:

Lacuna Coil veröffentlichen neue Single und Video!

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung von "Never Dawn" (über 2 Millionen Streams) sind die Goth-Metal-Legenden LACUNA COIL mit ihrer neuen Single zurück:  "In The Mean Time" featuring Ash Costello von New Years Day. Der Track wurde gestern exklusiv in der Liquid Metal Show von Sirius XM uraufgeführt.
 
Der Titel des Songs ist eine Anspielung auf die schlechten Zeiten, in der die Welt sich befindet, sowie eine Anspielung auf die Phase, in der sich die Band selbst gerade befindet.

“’In The Mean Time’ is a reflection on how much our society has generally ‘lost the plot’. We are living in really mean times filled with unhappy people: lonely, anxious, depressed, destructive. The pressure that crushes from the outside doesn't allow to see things with the right clarity. This song is like group therapy: not a lamentation, but acceptance that once broken, it’s hard to put oneself back together again. We need to take our minds off all the inescapable toxicity and find that there’s so much more to this life… and know that in the meantime, everything cannot be aligned. We invited Ash Costello from New Years Day to feature on the track and we're thrilled she came on board adding exactly what we needed for this song with her warm voice and charisma”, sagt die Band.
 
Ash Costello von NEW YEARS DAY fügt hinzu: “I am deeply honored to join LACUNA COIL on tour for the first time, to have the incredible opportunity to lend my guest vocals to a new track and appear in the music video. Working alongside the powerhouse vocalist Cristina has been a privilege, and I may be biased in saying that ‘In The Mean Time’ has quickly become my favorite by LACUNA COIL. Its message about embracing individuality and not conforming deeply resonates with me.”

 

 


 

Der Song und das Video ist kurz vor der US-Tour (Mai 2024) von LACUNA COIL veröffentlicht, bei der die Band als Special Guest von New Years Day und mit Unterstützung von Oceans Of Slumber auftritt. Die Band wird außerdem auf den großen Festivalbühnen von ROCKVILLE, SONIC TEMPLE und MILWAUKEE Metal Festival spielen.

 

Im Oktober kommen LACUNA COIL mit Special Guests BLIND CHANNEL nach Großbritannien und Irland:October 15th Belfast – Limelight

October 16th Dublin – Academy
October 18th Bournemouth – O2 Academy
October 20th Manchester – Academy
October 21st Glasgow – SWG3
October 22nd Wolverhampton – KK’S Steelmill
October 24th Nottingham – Rock City
October 25th London – Roundhouse
October 26th Bristol – O2 Academy



News:

NIGHTINGALE und EDGE OF SANITY – Neuauflage des Backkatalogs!

Century Media Records und InsideOutMusic freuen sich, das "erste Kapitel" einer umfassenden Re-Issue-Kampagne für die legendären und bahnbrechenden Death Metaller EDGE OF SANITY und die facettenreiche Prog/Hardrock-Formation NIGHTINGALE anzukündigen, die beide von dem schwedischen Sänger, Multi-Instrumentalisten und gefeierten Metal-Produzenten Dan Swanö (Opeth, Katatonia, Dissection, etc.) angeführt wurden.
 
Lange vergriffen, nie zuvor in gewissen Formaten oder in einer angemessen überarbeiteten Re-Issue-Version erhältlich und mit jeder Menge Extra-Material angereichert, werden diese definitiven Re-Issues von Swanö selbst neu gemastert und erstrahlen teilweise sogar durch zusätzliche Remixe als Bonus in neuem Licht.
 
Dan Swanö - der nicht nur seit langem für viele CMR-Künstler wie Asphyx, Skeletal Remains oder Insomnium für Mix/Mastering verantwortlich ist, sondern zuletzt auch mit der Band Witherscape über CMR musikalisch aktiv wurde (zwei Alben und ein Mini-Album zwischen 2013 und 2016) und 2014 auch sein letztes Nightingale-Album "Retribution" auf dem IOM-Label veröffentlichte - meldete sich mit folgendem Kommentar zur startenden Re-Issue-Kampagne:

“It’s hard to describe in words exactly how excited we all are about these re-issues for both Edge Of Sanity and Nightingale. It’s incredible that these albums are finally available again, with the attention to detail they always deserved and with a label like Century Media Records / InsideOutMusic behind us, we know that these releases will turn out amazing in the end and not be so hard to get a hold of like they used to be, and hopefully reach a new audience as well as the old!
 
Personally, I always hoped that there would come a time when I could revisit all these albums and have the time and budget to remaster or even remix them and be able to present them the way I wish they had sounded all along.
A lot of time, work and money have been put into making sure we have the best possible version of the original artwork to work with, and we searched everywhere for photographs and memorabilia. Endless hours have been spent talking and writing about these albums, resulting in super detailed liner notes for the Deluxe CD edition. Also, the lyrics have been double and tripled check, and it was quite amusing to see just how wrong most of them were both in the original booklets and online. The lyrics are in the booklets and on the inner sleeve of every re-issue!
 
I wholeheartedly hope you appreciate these new, improved and definitive versions of the entire Edge Of Sanity and Nightingale back catalogues!”

 

IGHTINGALE – “Nightfall Overture (Re-issue)”
Out June 21st, 2024 (IOM)
- Ltd. Deluxe 2CD Jewelcase in O-Card (Incl. 16-track live bonus disc)
- Black LP (180g, unlimited)
- Ltd. transp. light blue LP (180g vinyl, limited to 300x copies, available from www.insideoutshop.de & various other retailers)
- Digital Album / Remaster 2024
Note: Special compilation album, originally released in 2005 for the band’s 10th anniversary, including re-imagined and re-recorded songs from the band’s first four albums as well as 2 additional songs.
 
NIGHTINGALE – “I (Re-issue)”
Out August 23rd, 2024 (IOM)
- Ltd. Deluxe 2CD Jewelcase in O-Card (Incl. 7 additional songs and 18-track bonus disc)
- Black LP (180g, unlimited)
- Ltd. transp. sun yellow LP (180g vinyl, limited to 300x copies, available from www.insideoutshop.de & various other retailers)
- Digital Album / Remaster 2024
Note: The 3rd album, originally released in 2000, available on vinyl for the first time ever.

Und!

EDGE OF SANITY – “Purgatory Afterglow (Re-issue)”
Out June 21st, 2024 (CMR)
- Ltd. Deluxe 2CD Jewelcase in O-Card (Incl. “Until Eternity Ends” EP songs and remix of all songs on bonus disc)
- Black LP (180g vinyl, unlimited)
- Ltd. transp. red LP (180g vinyl, limited to 500x copies, available from www.cmdistro.de & various other retailers)
- Ltd. transp. sun yellow LP (180g vinyl, limited to 300x copies, available from www.cmdistro.de
- Digital Album / Remaster 2024
- Digital Album / Remix 2024
Note: The seminal 4th album, originally released in 1994, now celebrating its 30th Anniversary.
 
EDGE OF SANITY – “Until Eternity Ends - EP (Re-issue)”
Out June 21st, 2024 (CMR)
- Black 12" EP (180g vinyl, unlimited)
- Ltd. blue 12” EP (180g vinyl, limited to 300x copies, available from www.cmdistro.de & various other retailers)
- Digital EP / Remaster 2024
- Digital EP / Remix 2024
Note: The companion 4-track EP to “Purgatory Afterglow”, originally released in 1994, now celebrating its 30th Anniversary. Never available on vinyl before, including remix versions on Side B.
 
EDGE OF SANITY – “Nothing But Death Remains (Re-issue)”
Out August 23rd, 2024 (CMR)
- Ltd. Deluxe 2CD Jewelcase in O-Card (Incl. remix and rare 1991 rough mix versions on bonus disc)
- Black LP (180g vinyl, unlimited)
- Ltd. transp. blue LP (180g vinyl, limited to 500x copies, available from www.cmdistro.de & various other retailers)
- Ltd. lilac LP (180g vinyl, limited to 300x copies, available from www.cmdistro.de)
- Digital Album / Remaster 2024
- Digital Album / Remix 2024
Note: The intense debut album, originally released in 1991.

 

 



News:

OCTOHAWK - zweites Album "Determinist" + Videoclip-Premiere

Norwegens progressive Sludge-Band OCTOHAWK veröffentlicht bald die Fortsetzung ihres Debütalbums "Animist".

Die kommende Veröffentlichung "Determinist" erscheint am 07. Juni 2024 über Crime Records auf Digipak-CD, Gatefold-LP (limitiert) und digital.

Das zweite Album von OCTOHAWK entführt den Hörer laut Presseinfo "aus der prähistorischen Welt von "Animist" in die gegenwärtige und zukünftige Ära des Determinismus: Die Menschheit hat die Welt der Geheimnisse, Wunder und Zufälle verlassen. In einer Realität, in der alles berechnet, analysiert und vorbestimmt ist, lebt der Mensch vom wissenschaftlichen Fortschritt, aber zu welchem Preis? Wenn alles sicher ist, haben sich die Menschen der Illusion des freien Willens und der Wunder des Lebens beraubt.

"Determinist" ist eine Zusammenfassung der deterministischen Ära, von den bescheidenen experimentellen Anfängen bis zur völligen Verschmelzung mit ständig fließenden Informationen. Jeder der sieben Tracks stellt die wesentlichen Etappen dieses Unterfangens dar, vom Menschen vor Ort bis hin zur Einbindung in den ewigen Strom.

Das wird Fans von THE OCEAN, MASTODON und IGORR direkt ins Gesicht treffen - mit größerer Vielfalt, härter und mehr von dem Guten".

Das Cover-Artwork stammt von Sänger/Gitarrist Stian Svorkmo, das Foto von Cathrine Watz.

 

Ein Videoclip zum Song "Quantum Age" kann hier angeschaut werden:

 

Tracklist:

01. Arcane Dawn

02. Quantum Age

03. Decode

04. Momentum

05. Earthrise

06. Beyond Tomorrow

07. Gateways

 

Line-Up:

Stian Svorkmo - Vocals & Guitar

Steffen Overaa - Synth & Vocals

Christian Schei - Guitar

Espen Geitsund - Bass

David Jøndahl Hjellum - Drums 

 

https://crimerecords.no

https://www.facebook.com/crimerecordsno

https://www.instagram.com/crimerecordsno

https://www.youtube.com/@crimerecords

https://www.facebook.com/octohawkband

https://www.instagram.com/octohawk_band



News:

KENSINGTON ROAD veröffentlichen den Titeltrack "Charlie Is Alive"

KENSINGTON ROAD veröffentlichen ihr neues Album "Charlie Is Alive" am 10. Mai 2024 und gehen damit bereits ab 19. April 2024 auf Deutschlandtour.

Mit dem Titelsong "Charlie Is Alive" veröffentlichen KENSINGTON ROAD aktuell ihre dritte Single vom neuen Album, das laut Presseinfo "bereits jetzt schon Vorschusslorbeeren bekommt. So schreibt das Schall Magazin: ""Charlie is Alive" ist ihr bisher bestes Album. Dabei bleibt das Quintett um Sänger Stefan Tomek seinem Publikum treu und setzt weiterhin auf feinste Zutaten aus Alternative Rock und Power Pop, doch in Sachen Qualität legt es nochmal ein, zwei Schippen drauf. Ein KENSINGTON ROAD-Album ist wie ein guter Freund, der Dich in den Arm nimmt.""



News:

STATUS QUO - “Official Archive Series Vol. 3!

Status Quo stehen nicht still, denn zum Konzertsommer 2024 geht es weiter mit der „Official Archive Series": „Vol. 3 - Live At Westonbirt Arboretum" wird ab 12. Juli überall erhältlich sein.

Bereits die Vorgänger „Vol. 1 - Live In Amsterdam" und „Vol. 2 - Live In London“ erfreuten sich großer Beliebtheit und der dritte Streich aus dieser Reihe steht ihnen in nichts nach. Höchste Qualität in allen Belangen.

Status Quo freuen sich, die Veröffentlichung des nächsten Releases der „Official Archive Series", die über earMUSIC veröffentlicht wird, bekannt zu geben. „Vol. 3 - Live At Westonbirt Arboretum" wird erneut auf streng limitierten und nummerierten 2CD- und 3LP-Vinyl-Editionen sowie auf allen digitalen Plattformen erhältlich sein. Wie bei allen Veröffentlichungen dieser Serie enthält auch diese Liveaufnahme reichlich Hits aus dem umfangreichen Katalog der Band, aber auch Klassiker und Fan-Favoriten. Jeder Titel ist ein Zeugnis für die anhaltende Popularität und das musikalische Können der Band.

Official Archive Series Vol. 3 - Live At Westonbirt Arboretum ist ab sofort überall vorbestellbar!

Weitere Informationen zu Status Quo, der Official Archive Series und alles zum Pre-Order von Vol. 3 unter www.ear-music.net/status-quo-catalogue



News:

WAGE WAR - Album "Stigma" vorbestellen & neues Video "Nail5"

 WAGE WAR kündigen ihr neues Album "Stigma" an. Die Platte erscheint am 21. Juni 2024 digital und am 06. September 2024 physisch.

Das Album kann ab sofort hier vorbestellt werden.

 

 

Das Quintett aus Florida hat laut Presseinfo "seine Ära der Weltherrschaft begonnen. WAGE WAR haben ihr fünftes Album "Stigma" angekündigt. Es erscheint am 21. Juni 2024 digital über Fearless Records, während die physische Version am 06. September 2024 in den Läden stehen wird. Vergangenen Monat hat die Band bereits ein neues Video zur Single "Magnetic" veröffentlicht.



News:

WolveSpirit: Neue Single vom kommenden Album "Bullshit"!

WolveSpirit gelingt das neuronale Wunder:
Ihre neue Single "Still Undefeated" kann Taube wieder hören lassen!

Äh, wie bitte? Das klingt sehr verdächtig nach einer absoluten Bullshit-Meldung! Ja richtig: Schön wär’s – aber das ist totaler Bullshit. Und warum? Weil „Bullshit“ nicht nur der Name, sondern auch das Konzept des neuen WolveSpirit-Albums ist, das diesen Sommer als Nachfolger von „Change The World“ erscheinen wird, das sich 2022 auf Platz 30 in den deutschen Albumcharts platzieren konnte.
Wer die gesamte Bullshit-Geschichte der Classic/Hard Rocker zur neuen Single in voller Blüte erfahren möchte, findet diese HIER. Nun aber zu den echten Fakten:
 
„Still Undefeated“ ist ein Ausdruck der unbeugsamen, ursprünglichen Wahrheit, die wir alle als Menschen in uns tragen. Für WolveSpirit ist es zugleich eine Art Mantra, sich immer ihrer kollektiven Stärke und Entschlossenheit bewusst zu sein. Die Energien in uns und um uns herum befinden sich in einem oftmals komplexen Spannungsverhältnis. Yin und Yang, Licht und Dunkelheit sind in einem immer wiederkehrenden Tanz umeinander verwoben. In dieser Spannung liegt eine verborgene Schönheit und eine Kraft, der WolveSpirit mit jeder Zeile ihrer neuen Single nachspüren – und sich dabei fragen, welche Macht diese entfesselte Kraft haben könnte, wenn nicht Zwietracht uns immer wieder in den Zyklus von Zerstörung und Neuaufbau zwingen würde.

Die Würzburger Band beschreibt eine weitere Ebene ihres neuen Werkes: "Mit 'Still Undefeated' wollten wir auch auf die Entfremdung von der wahren Quelle unseres Seins und die allgegenwärtige Verzerrung der Wahrheit hinweisen, die unsere Träume in Ängste verwandelt. Es ist ein Aufruf, sich dieser Verzerrungen bewusst zu werden und den Mut zu finden, sich ihnen entgegenzustellen, um wieder in Einklang mit unserem wahren Selbst und unseren ursprünglichen Träumen zu kommen."

 

 

 



Seiten

Subscribe to metalinside - Das Rock und Metal Online-Magazin RSS