Review:

Heroes On Tour

(Sabaton)

SABATON sind Live in aller Regel ein absoluter Brecher – Ende der Diskussion (falls es da jemals eine geben sollte). Egal ob als Headliner auf ihrem eigenen Festival in Schweden, als Vorband zu IRON MAIDEN, als Festivalgast oder auf Tour, wo auch immer die Truppe um Joakim Brodén aufschlägt herrscht sofort explosive Stimmung.

Nun war es allerdings so, dass das erste Live Album der Jungs („World War Live“, 2011) irgendwie ein paar Krankheiten hatte: Ewige Jubel-Einspieler die ohne Bild wenig Spaß machten, alle Ansagen waren auf Schwedisch und die Soundqualität war auch eher tauglich für mitgelieferte Handy-Kopfhörer. Der Nachfolger „Swedish Empire Live“ vom 2012er Woodstock (in Polen) besserte nach, ist aber nun auch wieder 4 Jahre alt. Umso besser, dass „Heroes On Tour“ uns nun 2016 kurzerhand die Show vom Wacken Open Air 2015 (passend zum Album „Heroes“) präsentiert.

Dementsprechend zeigt sich die Tracklist auch durchaus spielfreudig mit Songs von „Heroes“, ohne dass dabei die Klassiker zu kurz kämen – und ob nun „Ghost Divison“ oder „Night Witches“ die Menge anheizen tut eigentlich gar nicht so schrecklich viel zu Sache, in jedem Fall sind sowohl Band als auch Fans ausgesprochen lebendig bei der Sache. Ob es nun einfach der brachial-militärische Sound der Jungs, die „Noch ein Bier!“ brüllende Menge oder die sympathisch-blödelnden Kommentare von Joakim („Kein mehr Bier!“) auf dem Festival sind, an Stimmung mangelte es auf dem Wacken letztes Jahr scheinbar nicht.

Allerdings: Uns lag nur die Musik ohne Bild vor – denn „Heroes On Tour“ kommt eigentlich als zwei DVD/Blu-Ray Monstrum raus, wobei Scheibe 1 die besprochene Wacken-Show, Scheibe 2 die vom hauseigenen Festival beinhaltet. Nun ist es auch so, dass SABATONs Shows in den Jahren immer bemerkenswerter wurden – größer, feuerfester, bombastischer. Zwar wird diese Stimmung wirklich gut über die Audiospur rüber gebracht, eine Live-Blu-Ray ersetzt mir das bei SABATON aber nicht.

Fazit: Ob man drei Live-Alben in 5 Jahren braucht? Ansichtssache – aber SABATON ist definitiv eine Band die sich so eine Aktion leisten kann. Ob man allerdings SABATON ohne Bild braucht? So gut die Audio-Spur ist, so viel würde sie doch (erfahrungsgemäß) durch Live-Bilder gewinnen. Dementsprechend: Habt ihr einen DVD oder Blu-Ray Player, greift zur Bild-Scheibe - aber auch mit der CD/Vinyl macht man im Zweifelsfalle nicht falsch, verpasst vermutlich nur etwas was sich anderweitig lohnen würde.

Tracklist:

01. Final Countdown

02. The March To War

03. Ghost Division

04. To Hell And Back

05. Carolus Rex

06. No Bullets Fly

07. Resist And Bite

08. Far From The Fame

09. Panzerkampf

10. Gott Mit Uns

11. The Art Of War

12. Soldier Of 3 Armies

13. Swedish Pagans

14. Screaming Eagles

15. Night Witches

16. Primo Victoria

17. Metal Crüe

Heroes On Tour


Cover - Heroes On Tour Band:

Sabaton


Genre: Heavy Metal
Tracks: 16
Länge: 73:55 (2-CD)
Label: Nuclear Blast
Vertrieb: Warner