Review:

Navigator

(Endstille)

TIPP
Sie haben einen Haufen Angebote größerer Labels, bleiben aber, Gewehr bei Fuß, Twilight treu. Wie übrigens sich selbst: Die Schleswig-Holsteiner Black-Metal-Armee beweist auf der neuen Übung wieder ihren fachgerechten Umgang mit dem ihrem bedrohlichen Waffenarsenal. Klirrende Gitarren, zerstörerisches Drumming, kotzige Vocals, Absolute Stiltreue gepaart mit Kompromisslosigkeit: Die insgesamt fünfte Veröffentlichung der Band ist aber mitnichten stumpf und langweilig, aber dennoch extrem. Abwechslungsreich in Tempo und Wahl der Waffen. Hier paart sich krachende Ballerei mit qualvoller Langsamkeit - ENDSTILLE strotzen geradezu vor Varianz. Wer die Kieler Schwarzwurzel-Einheit bis dato eher nicht so mochte, der sollte hier reinhören. Alle anderen haben sich sowieso bereits lebenslänglich verpflichtet. Besser als besoffen inner Hafenkneipe für die Fremdenlegion anzuheuern. Glaubt ihr nicht nicht? Dann hört "Navigator", Monotonus II" oder "Bastard". Das ist ein Befehl!

Navigator


Cover - Navigator Band:

Endstille


Genre: Black Metal
Tracks: 8
Länge: 43:8 (CD)
Label: Twilight
Vertrieb: Twilight Vertrieb