Band:

In Disgrace

(Underdog)
BiografieIn Disgrace gehen aus der Mitte 1996 gegründeten Band Contempt hervor.

Das erste Contempt-Demotape "When fear embraced the night"(1997) erhielt eine sehr positive Kritik im Ablaze-Magazin, wo der damalige Stil als keyboardlastiger Death-Doom-Metal treffend bezeichnetwurde.

Im Juni 1999 wurde dann als zweites Demo die CD "Blind addiction to sin" eingespielt, welche ebenfalls gute Resonanzen erhielt. Daraufhin folgten einige erfolgreiche Live Auftritte. Nach einer halbjährigen Pause, die durch Besetzungsprobleme verursacht wurde, fand sich die Band im Herbst 2000 wieder zusammen und startete einen Neuanfang mit einigen Änderungen. Von der Contempt-Besetzung sind nur noch Keyboarder Christian, Gitarrist Tobias und Ex-Gitarrist Mirko übrig geblieben, welcher nun an die Drums wechselte.

Mit den beiden "Neuen", Acker (Gitarre) und Miro (Bass/Gesang), wurde die Band zur bislang stärksten Besetzung komplettiert. Im Zuge dieser Umbesetzung entschied sich die Band für einen neuen Bandnamen: IN DISGRACE. Der jetzige Stil ist eher als abwechslungsreicher, atmosphärischer Death-Metal zu bezeichnen.

Im Herbst 2001 wurde in 3 Tagen die aktuelle CD "Before after"im DK-Tonstudio/Gronau eingespielt. Auf dieser Eigenproduktion sind 5 Stücke zu hören, welche die Weiterentwicklung der Band deutlich machen.
Quelle: http://www.indisgrace.deDiscografie2002 - Before After

2005 - Define Death
Underdog
KontaktJörg Ackerstaff
Tel: ++49(0) 176-20107752
AnschriftDüesbergweg 105
48153 Münster
DE
Atmosphärischer Death Metal aus Köln. www

Reviews

Before After - Cover
Den wenigsten Leuten dürften In Disgrace noch unter ihrem alten Namen Contempt bekannt sein, unter dem sie bereits zwei Demos auf den Markt gebracht haben.
Define Death - Cover
Die Kölner kreieren sehr atmosphärischen Death Metal und erinnern mich nicht selten an frühe The Gathering.