Review:

Out Of The Frontline Trench

(Sodom)

Alle Jahre wieder...scheint das aktuelle Motto bei SODOM zu sein, denn ziemlich genau vor einem Jahr kam die “Partisan“-MAXI auf den Markt. Tom und seine Spießgesellen präsentieren uns nun zum zweiten Male kurz vor Weihnachten eine weitere EP mit dem Titel “Out Of The Frontline Trench“.


Diesmal darf sich die treue Gemeinde über 5 Songs freuen, von denen der erste “Genesis XIX“ ein Vorgeschmack auf den Longplayer mit gleichnamigem Titel, laut Tom, sein soll. Thematisch geht es hier um die Zerstörung von Sodom und Gomorrha, musikalisch kommt die Nummer eher schleppend daher, groovt sich aber über den Gitarrenteppich irgendwie in den Gehörgang. Der 2. Track “Down On Your Knees“ lebt ebenfalls mehr von den verschiedenen Tempowechseln, als von brachialer Gewalt. Im Titelsong “Out Of The Frontline Trench“ setzt sich die Band moschend mit dem ersten Weltkrieg auseinander. Der Fuß am Gaspedal ist mir aber auch hier zu zögerlich. Die beiden letztgenannten Songs sind im Übrigen exklusiv auf dieser Scheibe.


Mein absolutes Highlight ist aber zweifellos die Neuaufnahme des Klassikers “Agent Orange“, endlich gehts wieder so richtig zur Sache. Das Ding war vorher schon ein Brett, jetzt wurde der Aggressivität eine weitere Gitarre und obendrauf eine Portion Soundqualität hinzugefügt. Als Schmankerl zum Schluss gibt’s noch eine Liveaufnahme von “Bombenhagel“ (Gelsenkirchen 2018), das sowohl die Nationalhymne als auch das “Steigerlied“ in Auszügen enthält. Uns liegt das gute Stück als CD-Digipak vor, ist aber auch in weiß und grün-transparentem Vinyl als 12" erhältlich.

 

Out Of The Frontline Trench


Cover - Out Of The Frontline Trench Band:

Sodom


Genre: Thrash Metal
Tracks: 5
Länge: 28:45 (CD)
Label: Steamhammer
Vertrieb: SPV