Review:

Live At The Symphony Hall

(Magnum)

TIPP
Dem überaus frischen und inspirierten "Lost On The Road To Eternity" und der anschließenden Tour folgt jetzt auch ein neues Live-Album. Genauer gesagt, ist "Live At The Symphony Hall" die Aufnahme des Tour-Abschlusskonzertes vom 19.04.2018 in der Birminghamer Symphony Hall. Somit zeigt sich die Band in ihrer Heimatstadt top eingespielt und bis in die - sofern vorhanden - ergrauten Haarspitzen motiviert. Es gibt keine Ein- bzw. Ausblendungen; der Longplayer gibt das Konzert am Stück wieder, was ein Live Album aufwertet und zusätzlich zur Authentizität beiträgt. Das Doppelalbum wirkt vom Klang, über die hörbaren Publikumsreaktionen bis hin zur Performance der Musiker absolut echt. MAGNUMs Hard Rock wirkt live um einiges roher und wuchtiger, hier scheint nichts durch Studiotechnik weichgezeichnet oder geschönt. Bob Catleys Stimme ist merklich gealtert und hat an Elastizität sowie Kraft eingebüßt. Gerade das gehört aber zu einem Live-Album einer in Würde gealterten Band dazu, die immerhin schon 47 Jahre im Geschäft ist.
 
Die Songauswahl ist ausgewogen. Unter den 15 Songs sind drei Nummern des aktuellen Studiowerkes, aber natürlich auch ältere Hits wie "Spirit", "Vigilante" oder "How Far Jerusalem". Das Label Steamhammer gestaltet seine Veröffentlichungen immer recht liebvoll; das Doppelalbum gibt es im schicken Digi Pack mit umfangreichem Booklet inklusive schönen und atmosphärischen Bildern. Einzig die Werbeseiten mit T-Shirts und Anhängern darin hätte man sich knicken können. Das Teil gibt es auch als Dreifach-Vinyl, natürlich, wie meist heutzutage, auch in Farbe und hier mit extra CD-Beilage. Klasse Live-Album, wertige und schön gestaltete Veröffentlichung.
 

Live At The Symphony Hall


Cover - Live At The Symphony Hall Band:

Magnum


Genre: Hard Rock
Tracks: 15
Länge: 97:41 (2-CD)
Label: Steamhammer
Vertrieb: SPV