Konzert:

Rockfels Festival 2017

Konzert vom 15.06.2017

Es war so weit: Das ROCKFELS FFESTIVAL ging nun in die dritte Runde und fand an drei vollen Tagen vom 15.6.2017 bis zum 17.06.2017 statt.

Das ROCKFELS FESTIVAL findet alljährlich auf der Loreley statt und das ist eigentlich schon Grund genug daran teilzunehmen, denn es gibt kaum eine schönere Location in Deutschland, die so viel Flair ausstrahlt wie die Bühne auf den Felsen im wunderschönen Rheintal. Wohlfühlfaktor hoch 10! Neben dieser atemberaubenden Kulisse wird natürlich ordentlich abgerockt! Das Line-Up konnte sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Neben den Metal-Legenden BLIND GUARDIAN und den Kultrocker AXEL RUDI PELL waren die Chartstürmer und Mittelalter-Rock-Götter SALTATIO MORTIS, Goldkehlchen TARJA und die Stimmungsmacher von  KISSIN‘ DYNAMITE dabei! Das Line-Up war also sehr vielversprechend und abwechslungsreich, damit jeder auf seine Kosten kommen konnte!

 

Wir waren für euch Freitag und Samstag dabei, was aber nicht heißt, dass der Donnerstag nicht mindestens genauso großartig war, wie das was wir an den anderen Tagen mitbekommen haben!

 

Spielplan Donnerstag:

13:30 Uhr: EINLASS

14:20 - 15:10 Uhr TXL

15:30 -16:30 Uhr Kissin’ Dynamite

16:50 - 17:50 Uhr Ugly Kid Joe

18:15 - 19:25 Uhr Krokus

19:50 - 21:10 Uhr Axel Rudi Pell

21:40 - 23:00 Uhr Gotthard

 

Neben den zahlreichen Konzerten gab es auch noch Autogrammstunden, wo man die Gelegenheit hatte sich endlich ein Autogramm von der Lieblingsband zu holen und kurz hallo zu sagen! Ziemlich tolle Sache, was von den Besuchern auch gut angenommen wurde. Allerdings muss man leider sagen, dass einige Autogrammstunden kurz vorher abgesagt wurden, was natürlich schade ist und wo man sich ein bisschen fragt, ob das nicht vielleicht etwas ungünstig organisiert wurde. Nichtsdestotrotz tolle Idee, nächstes Jahr dann vielleicht mit etwas mehr Rücksprache mit den Bands, damit auch wirklich jede Autogrammstunde organisatorisch stattfinden kann.

 

 

 

 

 

 

Spielplan Freitag:

12:00 Uhr EINLASS

13:00 - 13:40 Uhr GewinnerBand Rockland Radio

14:00 - 15:00 Uhr Xandria

15:20 - 16:20 Uhr RockFels Show Band

16:45 - 17:45 Uhr Sanctuary

18:10 - 19:10 Uhr Delain

19:35 - 20:50 Uhr Saltatio Mortis

21:20 - 23:00 Uhr Blind Guardian

 

Anhand der Bands sieht man, wie vielseitig an unterschiedlichen Musikrichtungen das Festival ist. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass jede Band gefeiert wurde, egal, ob man nun der größte Fan der Band war, oder nicht, was auch sehr fürs Publikum spricht. Alles sehr angenehme Zeitgenossen, die auch zur späteren Stunde, und das eine oder andere Bierchen schon getrunken, sich noch relativ zivilisiert verhalten haben, was man bei so manchen anderen Veranstaltungen von den Besuchern nicht sagen kann. Sehr angenehm für alle, die sich an alkoholfreien Getränken gehalten hatten.

Preislich waren Speisen und Getränke ok. Ein Becher mit 0,33l Cola (keine Originale) hat 3,50 Euro gekostet und eine Tüte Pommes, die gut gesättigt hat, ebenfalls. Übers die Dauer des Festivals summiert sich das natürlich, aber man ist ja nicht gezwungen dort zu essen und 0,5 Tetrapack an Getränken durfte man mit rein nehmen. Schön wäre ein Pfandsystem für Becher gewesen. Dies hätte zwar deutlich mehr Arbeitsaufwand bedeutet, aber auch viel weniger Müll, was man vielleicht für das nächste Jahr man überdenken kann.

 

Herausstechend von der Bühnenshow am Freitag waren natürlich SALTATIO MORTIS! Da wurde es heiß, was nicht nur an die Jungs lag! Die Feuershow war wirklich sehr beeindruckend, und auch wenn sie nicht Headliner des Tages waren, so hat die Show von SALTATIO MORTIS aber alle  Bands an diesem Tag übertroffen. BLIND GUARDIAN haben natürlich ordentlich Stimmung gemacht und eine großartige Show geliefert, aber neben SALTATIO MORTIS wirkt leider alles andere etwas langweilig. Man muss kein großer Fan der Band sein, aber die Show ist geil und zieht einen in ihren Bann. Nette Geste auch von Alea als er nach dem Konzert noch geblieben ist und Autogramme geschrieben und Fotos mit den Fans gemacht hat. Das hat keine Band gemacht und hat wohl den einen oder anderen nochmal glücklich gemacht.

Wirklich toller Konzerttag mit Toller Musik und großartiger Unterhaltung. Vom Wetter her auch perfekt nur etwas sehr windig.

 

 

 

 

 

 

Spielplan Samstag:

12:00 Uhr EINLASS

13:00 Uhr - 13:50 Ohrenfeindt

14:10 -15:00 Uhr Firewind

15:20 - 16:20 Uhr King´s X

16:40 - 17:40 Uhr Alestorm

18:05 - 19:20 Uhr Queensryche

19:45 - 21:00 Uhr Tarja

21:30 - 23:00 Uhr Powerwolf

 

Letzter Festival und es wurde nochmal richtig voll: Samstag und viele dachten sich wohl: Gutes Wetter, freier Tag, ab zum ROCKFELS FESTIVAL! Bereits zur ersten Band war es gut gefüllt. Spätestens aber zu ALESTORM wurde es kuschelig in den Reihen. Verständlich, dass sich viele diese Band angucken wollten, denn live rocken die ordentlich ab und heben sich von der Masse mit ihrer Show deutlich ab! Eine Band, die live wirklich super funktioniert, weil sie die ohnehin schon gute Stimmung nochmal um 100% anhebt! Wahrlich ein Abendteuer, was man sich nicht entgehen lassen sollte.

Aus dem Rahmen an diesem Tag viel leider TARJA ein bisschen. Der ganze Tag war sehr Rock/Metal lastig und eher härtere Musik mit männlichen Gesang – da fiel ihre eher poppigere Musik mit Operngesang schon aus dem Rahmen. In den Freitag bei DELAIN und XANDRIA hätte sie deutlich besser rein gepasst. Nichtsdestotrotz hat TARJA die Loreley gerockt als wenn es kein Morgen geben würde! Auch wenn die Musik nicht so ganz zu den anderen gepasst hat, hat das der Menge überhaupt nicht gestört! TARJA weiß es einfach auch, wie man die Leute mitreißt und so folgte  der gesamte ROCKFELS ihren Aufforderungen mitzumachen. Wahnsinnstimmung, die nur noch von den Herren von POWERWOLF gesteigert werden konnte! POWERWOLF Konzerte gehen immer, machen immer Spaß und reißen einen immer mit! So auch beim ROCKFELS FESTIVAL. Zurecht Headliner des Abends. Das Publikum hat die Band ordentlich abgefeiert und so das Festival würdig zu Ende gehen lassen.  Schöner Abschluss für ein tolles Festival!

 

Das ROCKFELS FESTIVAL auf der Loreley besticht nicht nur mit der wunderschönen Aussicht und der absolut tollen Location, sondern auch mit einen wirklich fantastischen Programm. Vom Ticketpreis wirklich völlig in Ordnung. Tagestickets lagen bei um die 50 Euro, und wurden auch gut angenommen. Das Festivalticket für alle Tage um die 115 Euro. Da gibt’s nichts zu meckern. Plus Punkt hier auch die Toiletten: normale Toiletten mit Spülung, die regelmäßig gereinigt wurden und auch gegen Endes des Festivals noch sauber waren! Dickes Lob hierfür! Die Organisation ist ausbaufähig, aber man lernt ja stetig dazu. Am letzten Festivaltag nachmittags Bäume weitläufig absperren, weil der Eichen-Prozessionsspinner derzeit Saison hat, da hätte man vielleicht mal schon Donnerstag auf die Idee kommen können, dass der eventuell Allergien auslösen könnte. Zumal so gut wie jede Zeitung darüber derzeit berichtet.

Dennoch ein tolles Festival, was tolle Musik liefert, aber dennoch überschaubar ist und auch für Leute geeignet ist, die nicht so festivalbegeistert sind. Wir sind gespannt, was das ROCKFELS FESTIVAL nächstes Jahr zu bieten hat!

 

Bilder sagen mehr als 1000 Worte: Dd ich keine 1000 Bilder in den Bericht packen kann, gibt's den Rest hier: https://www.flickr.com/photos/119065387@N03/albums/72157685579030355

 

 

 

 

 

 



Mehr Infos:Kissin' Dynamite
Saltatio Mortis
Tarja Turunen
Powerwolf
Alestorm
Firewind
Xandria
Delain
Gotthard
Blind Guardian
Queensryche
Ohrenfeindt
Sanctuary
Axel Rudi Pell