Review:

Partisan

(Sodom)

Nachdem Tom Angelripper im Frühjahr diesen Jahres Tabula-rasa machte und SODOMs alte Zöpfe abschnitt, gibt es nun ein erstes Lebenszeichen von der neu aufgestellten Band in Form einer EP. Rechtzeitig zur anstehenden MTV Headbangers Ball Tour mit EXODUS, DEATH ANGEL und SUICIDAL ANGELS will man sich der Fangemeinde kurz vorstellen. Neben zwei Neuen, fand mit dem Gitarristen Frank Blackfire (Gosdzik), der bereits u.a. beim “Agent Orange“ Album mitgewirkt hatte, jedoch ein alter Weggefährte von Tom zurück in die SODOM Familie.

Musikalisch schlägt sich gerade dieser Schachzug deutlich hörbar nieder. Denn die Gitarren in den beiden neuen Tracks “Partisan“ und “Conflagration“ erinnern nicht nur an die ruhmreiche Vergangenheit, sie knüpfen auch genau dort an. SODOM klingen endlich wieder richtig schön oldschool thrashig, beinhart und böse. Aus der guten alten Zeit stammt dann auch der 3. Song der EP. Es handelt sich hierbei um eine Liveaufnahme von “Tired & Red“ vom Rock Hard Festival im Mai diesen Jahres. Insgesamt gehen die neuen Songs voll auf die Zwölf und machen so richtig Lust auf das, was da in naher Zukunft auf uns zu kommt.

Uns liegt ein schöner Digipack mit einem in s/w gehaltenen Knarrenheinz vor (inkl. Booklet mit Texten und Bandfoto). Erhältlich auch als Vinyl 10“ in grün und klar.

 

Partisan


Cover - Partisan Band:

Sodom


Genre: Thrash Metal
Tracks: 3
Länge: 16:33 (CD)
Label: Steamhammer
Vertrieb: SPV