Review:

Pile Of Skulls (Re-Release)

(Running Wild)

TIPP

Es geht munter weiter mit den Re-Releases aus dem Hause Noise Records: nachdem zuletzt die (Meister-) Werke von VOIVOD und CELTIC FROST erneut das Licht der Plattenläden erblicken durften, sind nun einige Alben der Hamburger Freibeuter RUNNING WILD an der Reihe. Und hört man sich im Zuge dieser (durchweg remasterten) Reinkarnationen durch den eindrucksvollen Backkatalog von Rock´n´Rolf und Co., wird einmal mehr klar, dass es neben MANOWAR wohl keine einzige traditionelle Metal-Band gibt, die einerseits geniale Musik in ihrer frühen und mittleren Phase veröffentlicht, andererseits jedoch im Herbst ihrer Karriere dermaßen viel Mumpitz verzapft hat... aber das ist eine andere Geschichte!

Gerade mal ein Jahr nach dem sehr guten, aber nicht überragenden "Blazon Stone" legten Rolf und seine wieder einmal durchgewürfelte Mannschaft (Axel Morgan an der Gitarre war noch an Bord, aber Thomas "Bodo" Smuszyunski ersetzte jetzt Jens Becker am Bass, und Stefan Schwarzmann kehrte für AC an die Schießbude zurück) "Pile Of Skulls" nach und schafften es mühelos, die Vorgänger in jeder Hinsicht zu toppen. Nicht nur die Produktion mit den genial bratenden Gitarren war deutlich stärker ausgefallen, sondern auch die Songs, die durchweg Hitpotential boten: "Whirlwind", "Sinister Eyes", der geile Stampf-Ohrwurm "Black Wings Of Death", "Fistful Of Dynamite", "Roaring Thunder", der Titelsong, "White Buffalo" oder das abschließende, alles überragende "Treasure Island" sind durchweg erstklassig, gehören zu den absoluten Sternstunden von RUNNING WILD und machen "Pile Of Skulls" zu einem weiteren Highlight in der an Klassikern nicht gerade armen Diskografie der Hanseaten.

Die beiliegende Bonus-CD beinhaltet die durchweg sehr hörenswerten Stücke "Beggar´s Night (´92 Alternative Version)", "Hanged, Drawn & Quartered", "Win Or Be Drowned" (die letzten beiden von der "Lead Or Gold"-Single), "Uaschitschun ´92" sowie mit "Whirlwind" und "Treasure Island" erneut zwei neu aufgenommene Songs von der Compilation "20 Years In History" aus dem Jahr 2003, die einmal mehr verzichtbar sind. Abgerundet wird auch dieses Doppel-Digipak durch ein paar mehr oder weniger interessante Bilder im Booklet sowie ein abermals recht informatives Interview mit Rock´n´Rolf von Malcolm Dome aus dem Jahr 2016.

Pile Of Skulls (Re-Release)


Cover - Pile Of Skulls (Re-Release) Band:

Running Wild


Genre: Heavy Metal
Tracks: 17
Länge: 93:40 (2-CD)
Label: Noise Records/BMG
Vertrieb: Warner