Review:

Symphony For The Lost

(Paradise Lost)

Am 17.September.2014 rockten PARADISE LOST das römische Amphitheater „Plovdiv“ in Bulgarien mit Orchester und Chor in einer einfach nur atemberaubenden Kulisse. Wer wäre nicht gerne dort gewesen? „Symphony For The Lost“ macht dieses Event vergangener Tage nun endlich auch für nicht da gewesene (zumindest in akustischer Form) greifbar.


Aus vierzehn Alben konnten die Briten schöpfen – und das haben sie auch weitestgehend ausgekostet. So beginnt das Konzert zwar mit dem Titelsong des damals aktuellen Albums „Tragic Idol“, bedient sich sonst aber eher älterer Songs, die sich unter Fans einen „kult“-Status erarbeiten konnten.
Songs wie „Your Own Reality”, “Victim Of The Past” oder “Gothic” werden hier in einem vollkommen neuen, orchestralen Gewand präsentiert. Ich bin zugegebener Maßen kein Freund der zunehmenden Orchestrierung düsterer Rock Musik, doch vom Kitsch sind PARADISE LOST meist entfernt. Der Gesang und die Gitarren dominieren das Orchester auf weiten Strecken und gerade „Victim Of The Past“ und „Gothic“ können hier echt punkten.

„Teil II“ bietet Songs in urtümlicher Live-Version und hat mit „Erased“, „True Belief“, „Say Just Words“, „The Last Time“ und „As I Die“ mehr als eine starke Nummer am Start. Wie gesagt, PARADISE LOST haben einen großen Krug aus dem sie schöpfen können.
Für „nicht da gewesene“ (und sicher auch für „da gewesene“) Fans ist „Symphony For The Lost“ sicher ein ordentliches Paket Vorfreude für die nächste Tour. Natürlich ist eine Live-CD immer noch etwas vollkommen anderes als eine Live-Show und wessen Musik-Genuss im Wohnzimmer schnell durch Ansprachen und kreischende Fans getrübt wird, der sollte auch hier vorsichtig sein, denn hier wurde nicht (viel) geschnitten.
Optisch besticht die CD natürlich im schicken 3-CD-Box-Set (CD Nr. 3 stand mir nicht zur Verfügung) und macht einiges her.

Symphony For The Lost


Cover - Symphony For The Lost Band:

Paradise Lost


Genre: Gothic Metal
Tracks: 17
Länge: 79:5 (CD)
Label: Sony Music
Vertrieb: Sony Music