Review:

XV-Best Of

(Faun)

Es ist gar nicht so einfach, eine Band wie FAUN objektiv und gerecht zu rezensieren. Sind hier doch die Fan-Lager gespalten. Da gibt es die alten Fans, die sich beim Wechsel der Münchener Band zum Major Label Universal und der damit verbundenen Veränderung der musikalischen Ausrichtung enttäuscht abwendeten. Und dann gibt es unzählige, neu hinzugewonnene Fans, welche die etwas poppigeren, professionell gestylten und geschmeidigeren FAUN verehren.
 
Und um das gleich vorweg zu nehmen, für eben diese letztgenannten, neuen Anhänger ist das "XV-Best Of" benannte Album gemacht. Entgegen dem Titel ist es eigentlich keine Werkschau der seit 2002 bestehenden Band, sondern eher eine compilation der Universal-Alben (ab 2012). Und dass man auch das doch kontrovers diskutierte Stück "Tanz mit mir" (Zusammenarbeit mit der Schlagerband SANTIANO) mit draufgepackt hat, ist ein endgültiger und eindeutiger Dolchstoß ins Herz der alten Anhängerschaft.
 
Für alle anderen gibt es fünf, exklusiv für dieses Album veröffentlichte Nummern, darunter eine Live-Version. Wie auch immer man zu dieser Band steht, sie beherrscht ihr Handwerk - gerade die Instrumentierung hat nach wie vor etwas ursprüngliches und überzeugt. Wenn auch konsensbemüht, bleibt es meiner Ansicht nach Mittelalter-Pagan-Folkmusik und ist (noch) kein Schlager. Wenn ein Ritchie Blackmore von DEEP PURPLE und RAINBOW zu BLACKMORES NIGHT wandern darf, warum dann nicht der Hirtengott FAUN? Sicher haben sie die textliche Tiefe, die erdgebundene Melancholie und die Mystik aus früheren Tagen verloren oder gar bewusst abgegeben, gleichwohl findet man hier immer noch ein paar gute Songs (z.B. "Diese kalte Nacht" und nach wie vor "Von den Elben"). Der FAUN ist aus dem tiefen, dunklen Wald in einen bewirtschafteten, mit Öffnungszeiten versehenen Fabelwesen-Zoo gezogen. Es kommt immer auf den Blickwinkel an und wenn der Künstler sich damit wohlfühlt und den damit verbundenen größeren Erfolg genießt, warum nicht?! Niemand wird zum Kauf gezwungen. Für die enttäuschten "alten" Fans gibt es andere scheue Waldwesen im Dickicht zu entdecken.
 
 
 

XV-Best Of


Cover - XV-Best Of Band:

Faun


Genre: Folk
Tracks: 16
Länge: 72:57 (CD)
Label: We Love Music
Vertrieb: Universal Music
Jetzt bestellen bei amazon.de