Review:

Phoenix

(Enemy Inside)

Ja ich weiß, wirklich aktuell ist diese Review nicht, ist das Album "Phönix" von ENEMY INSIDE doch schon seit Ende September 2018 auf dem Markt. Da die Band aber aus meinem Kiez (Aschaffenburg) stammt, möchte ich das Album nicht unkommentiert an unseren Lesern vorbeiziehen lassen. Kern der fünfköpfigen Band ist das Duo Evan K. (Gitarrist/Produzent) und Nastassja Giulia (Sängerin), die alle Songs gemeinsam geschrieben haben. Evan K. ist der ehemalige CYPERCORE, jetzige MYSTIC PROPHECY Sechsaiter und Urheber des äußerst gelungenen Solowerks "Blue Lightning", das hier (Metalinside) ebenfalls rezensiert wurde.
 
Nicht nur das geschlechtlich gemischte Doppel erinnert an die Anfangstage von Ben Moody und Amy Lee, sprich EVANESCENCE, nein auch die Musik kann man eindeutig in dieser Richtung verorten. Symphonischer, leicht pathetischer Metal, teilweise im New Metal Sound-Gewand, ohne Orchester-Balast und Klassik-Gedöns, mit harten, zackigen Kanten. Sängerin Nastassja erinnert sowohl in Stil als auch in der Art der Melodieführung eindeutig an Amy Lee, überzeugt mit starker Performance und dürfte sich auch optisch als Glücksgriff für ENEMY INSIDE herausstellen. Die Produktion wie auch das filigrane, schnelle Spiel von Evan K. sind beeindruckend und hervorragend. Einziges kleines Manko ist im Vergleich zu den alten EVANESCENCE, dass die Güte des Songwritings eines Ben Moody bislang noch nicht in Gänze erreicht wurde. Aber ich sehe ENEMY INSIDE absolut auf Augenhöhe mit der neuen Band von Amy Lee und habe die Hoffnung, dass hier noch einiges zu erwarten ist. Ich werde Euch auf jeden Fall weiter über ENEMY INSIDE auf dem laufenden halten. Starkes Debüt!
 

Phoenix


Cover - Phoenix Band:

Enemy Inside


Genre: Metal
Tracks: 12
Länge: 50:1 (CD)
Label: Rock Of Angels Records
Vertrieb: Rock Of Angels Records